28 Oktober 2010

U N B E D E U T E N D.

Mitten im Geschehen, Autos um mich herum, Baum die ihre Blätter verlieren, lachende Menschen, singende Vögel, klingelnde Fahrradfahrer und mittendrin du.

Musik, schöne Musik Musik zu der man tanzen könnte, tanzen muss. Menschen tanzen um mich herum. Leute die tanzen lernen und mittendrin du.

Leute, Getümmel, Freude, Glück um mich herum. Viele Leute, tragen Farbe im Gesicht. Sind glücklich, laute Musik, tanzende bunte Leute und mittendrin du.

Tag der offenen Tür. Die Schule, viele Leute, alte sowie junge. Lärm, Leute die Spaß haben zwischendrin ich. Sehe dich nicht, suche dich. Meine Gedanken kreisen um dich. Um am Ende bist zwischen alle den Leuten du.

Es ist dunkel, dämmert, Die Sonne rot, sie geht unter, ist kurz davor. Musik. Karussells, Leute sind darin, im Hintergrund die dröhnende Musik und mittendrin bist du.

Und ich? Zwischen all den Leute, dich suchend. Doch du siehst mich nicht, suchst mich nicht, übersiehst mich. Schenkst mir nicht die Aufmerksamkeit die ich dir schenke, weil du nicht weißt wie viel Aufmerksamkeit ich dir eigentlich schenke. Bin unbedeutend für dich. Völlig unbedeutend. (C)