06 Juni 2011


Manchmal kommst in deinem Leben an den Punkt, wo dir schlagartig klar wird, dass dir irgendwas fehlt. Du hattest es zwar für viele Monate erfolgreich unterdrückt und es nicht wahrhaben wollen. Doch manchmal braucht es nur ein kleines Geschehnis, bei dem du dachtest, dass es dir nichts ausmachen würde. Und dann läuft dieses "Irgendwas fehlt mir Fass" über. Du dachtest du könntest darüber hinweg schauen. Ich dachte das. Ich dachte ... wie naiv. Es ist ein Zwiespalt zwischen Gewinn und Niederlage, zwischen freude und hass, neid und gönnen. 

Ein Zwiespalt zwischen gespielter Freude und innerlichen enttäuschung.