26 Juli 2011

UNSPOKEN WORDS.



Ich hab ein Video gemacht, 5 lange scheiß Minuten, die drei Sekunden danach sind unwichtig. 5 gottverdammte scheiß Minuten, Gefühlskotze. Weil es mir so dreckig geht, weil ich mit allem nicht klarkomme, dass du wieder da bist, dass du wieder Gefühle für mich hast, dass du mich zurück willst. Das alles. Das mein Herz wieder verrückt spielt, dass es wieder verrückt nach dir ist, aber ich davor angst habe. SO SCHEIßE ANGST, unbegründete, begründete. Ich hab kein Plan. 68 Seiten, erzählen unsere Geschichte. 68 karierte DIN A4 seiten, fast ein Buch. Ein Buch, so viele Seiten vollgepackt mit Gefühlskotze, mit so vielen Worten die ich nie gewagt habe dir zu sagen, unzähligen Texten, die dir gewidmet waren, oder sind. Unzählige Wörter, Sätze voll Glück, Verzweiflung, Wut, Schmerz.

 vielleicht sollte ich einfach zu dir fahren, mit zittrigen Fingern bei dir Klingeln. Deine Eltern werden aufmachen, vielleicht macht auch gar keiner auf, falls doch frage ich nach dir. Deine Eltern werden dich Rufen, dir sagen, dass Besuch da ist. Du wirst die Tür öffnen und ich werde nichts sagen, nur fragen ob ich heut nacht bei dir schlafen kann.