04 November 2011

unexplained


Warum geht er mir nicht aus dem Kopf, fragt sie sich. Die Frage hatte sie sich schon einige Male gestellt. Warum, wieso gerade er? Was hatte er was andere nicht hatten? Ihr Herz? Nein, dafür war es zu früh .. oder? Aber was war es? Nein viel eher, was ist es? Schulterzucken, leerer Blick. Sie konnte nicht sagen, dass sie ihn lieben würde, aber sie konnte es auch nicht verneinen, aber hey. was ist schon liebe? Alle redeten immer von liebe, aber wenn man fragte, was denn liebe sei, wurden alle Münder stumm. Wer war er schon? Für sie ein unbeschriebenes Blatt, auf welchem sich die Zeilen nur mühsam füllten. Oft liegt sie in ihrem Bett, neben ihr leuchtet die Lichterkette die sie über ihre Radio hängte, glücklich ist sie bei dem Gedanken an dich, ein lächeln ziert ihr Gesicht.


Aber das war nicht immer so. Traurige Liebeslieder füllen ihr Zimmer, Heizung aufgedreht, nachdenkliche Miene, manchmal ein paar Tränen. Sein Name steht dort geschrieben dahinter ein Herzchen, da war noch alles gut. Sie weiß, sie hält an den falschen Träumen fest, an den falschen träumen, aber an der richtigen Person? Fragendes Gesicht. Es wird nie das wir geben, welches sie sich warum auch immer wünscht. Nie wird sie seine Hand halten, seine Lippen küssen und ihm nah sein, nie. Trotzdem ist es immer er, den sie an ihrer Seite sieht, wenn sie in die Zukunft blickt, er hält ihre Hand wenn sie sich in Gedanken ihre Traumwelt aufbaut. Hoffnung stirbt zu letzt und an seine Träume soll man glauben, so wurde es ihr gelehrt.


sie wünschte sich, dass eines Tages der Tag käme, an dem sie ihre
Gedanken mit ihm teilen könnte, egal wie absurd sie klingen mögen.

Er hat es in der Hand, er kann eine Kurzgeschichte ihres Lebens sein.
Oder er wird ein Roman in ihrem Leben.
Ihr ganz persönlicher Liebesroman.