05 Dezember 2011

are you ready for love?




Und dann ging ich dahin, weg von dir, weil ich musste. Ob ich wollte fragst du? 
Sicherlich nicht, ich wäre gern länger geblieben, ein paar Tage, ein paar Wochen, 
Monate. Vielleicht auch für immer. Was meinst du? 

Ich bin gegangen, weg von dir, aber es war als kämst du mit mir, weil du schon
immer irgendwie bei mir gewesen bist, auch wenn wir uns nie richtig sehen 
konnten. Ich spürte deinen Blick in meinem Rücken, als ich auf den Zug zulief 
und dich schritt für schritt ein Stück hinter mir lies. Ich täte nichts lieber, als 
mich umzudrehen und dir entgegen zu laufen um noch einmal von deinen 
Lippen zu kosten. Ich riefe meine Eltern an, würde ihnen glücklich erzählen, 
dass ich nicht mehr nach hause kommen würde, nie mehr. Vielleicht nur noch zu
Besuch und auf die Frage warum, würde ich sagen, dass ich glücklich geworden sei. 
Hier mit dir. Und wir werden nicht nur für den Moment glücklich
sein, sondern auch für die nächste Zeit, das weiß ich.

Aber auf ein Wiedersehen folgt meist ein Abschied, so wie heute.
Und die gewissheit, dass es nicht das letzte mal gewesen war
dich zu sehen, macht den Abschied ein kleines
Stück erträglicher. Ich habe mir geschworen, nicht
zu weinen, keine Schwäche zu zeigen, doch der Gedanke
daran, dass ich am morgigen Tage ohne dich aufwache, 
treibt mit Tränen in die Augen.

Der Zug steht schon, der Zug nach Hause. Ein zuhause was eigentlich
kein richtiges zuhause mehr ist, weil alles kaputt ist. Gebrochene, Idole,
Illusionen. Komm, wir gründen unsere eigene Familie,
machen alles besser, fangen neu an, irgendwo weit weg von hier.
Dort wo es keine Lügen gibt, wo nicht jeder an sich denkt.

Ich amte ein letztes Mal, die Luft ein, die uns Umgibt, die wir uns gerade
im selben Moment teilen, werfe dir einen letzten Blick zu, ein letztes lächeln,
Schicke dir Luftküsse und wende mich ab. 

Steige ein und alles was ich mitnehme ist ein Kopf voller Erinnerungen.
Deine Stimme in meinem Ohr, die leise meinen Namen flüstert und
Lippen die nach deinen schmecken.


ich komme wieder, versprochen

wieder und wieder.