08 Dezember 2011

old shit




Und all' meine Tränen versperren mir die Sicht. Ich habe gekämpft,
gekämpft für alle Träume die ich mit dir erleben wollte, vielleicht vergebens,
vielleicht auch nicht. Ich weiß nicht, vielleicht habe ich zu wenig gekämpft, ich hätte jede
Minute, jede Sekunde um dich, um uns kämpfen müssen. Ich hätte immer 
kämpfen müssen. Weil mir eigentlich von Anfang an klar, war dass es irgendwann
genau so enden wird. Das Glück findet seinen Weg nie zu mir. Hat es noch nie.
Und ich weiß, irgendwann werden sich unsere Wege trennen. Irgendwann.
Vielleicht nicht heute, nicht morgen, vlielleicht auch noch nicht in drei Wochen. 
Irgendwann. Wir werden einander loslassen, im guten auseinander gehen,
ohne ein schlechtes Gewissen, ohne den anderen zu vermissen, ohne Sehnsucht.
So als hätte uns nie etwas verbunden. So als hätten wir uns nie geliebt. So als hätte
  dieses "uns" nie existiert. So wird es sein, ich hoffe es.

Diese Reise die nie endete,
dieses ich will zu dir, was lediglich einer unseren größten Wünsche war und
nie in Erfüllung ging. Ich dachte zusammen sind wir Unsterblich. Ich dachte wir,
du und ich, überwinden jede Hürde, jedes Tief.

Wie ich Nachts einschlafe und du
nicht da bist. Alles scheiße, alles Mist. Was bringt uns beiden ein 'ich liebe dich'?
eigentlich nicht viel, nur noch mehr Trauer, nur noch mehr Schmerz,
einfach nur mehr Sehnsucht. Sauer auf DICH, weil du nicht hier bist.
Wieso bist du nicht einfach hier? Wieso kannst du nicht einfach bei mir sein?


ich werde auf dich warten .
Wie ich dich brauche? Wie meinen Atem.