09 Januar 2013

so weit weg


Es ist schon länger ruhig um uns geworden, irgendwie ist all die liebe weg. Irgendeine monotone beziehung führen wir. Ich würd dich so gern mal wieder umarmen, dir sagen dass ich dich lieb habe. Stattdessen lehne ich im Türrahmen und schaue dich verloren an. Ich würde dir so gerne so vieles sagen, mehr als nur ein "Hallo" und ein "Gute nacht". Ich will wieder richtige gespräche führen. Aber ich lehne in der Tür und sage nur "gute nacht" ohne dich dabei anzusehen. Danach laufe ich die Treppen hoch in mein Zimmer und schaue mir alte fotos an. Du siehst sehr glücklich aus und irgendwie auch stolz. Aber anstatt mich darüber zu freuen, halte ich jedes mal diese Fotos in den Händen und weine bittere Tränen. Ich weiß schon gar nicht mehr wie es damals war, aber ich glaube schön. Nur irgendwann kam der Punkt an dem ich alles kaputt und niedergerissen habe. Ich glaube das war die wende, wo wir aufgehört haben zu reden. Wir haben es nicht gemerkt, aber über jahre hat es sich eingeschlichen, dieses schweigen.

ich hab dich lieb