30 März 2013

i wish my eyes could take photos

Am Donnerstag habe ich mit ein paar Freunden mal wieder in shooting gestartet. Location war mal wieder ein runtergekommenes Haus, ich bin schon ziemlich oft dran vorbei gefahren, aber irgendwie ist es mir nie wirklich aufgefallen. Es schien irgendwann vor Jahren mal abgebrannt zu sein, nur leider konnten wir nicht rein, weil sämtliche Fenster und Türen mit Gittern versehen waren. Fand ich wirklich schade. Zum Glück konnten wir durch einen Zaun auf das Gelände und in den "Garten", ich fands wirklich gruslig, aber je länger wird dort waren, desto normaler wurde es. Wir hatten wirklich eine menge Spaß. Hier seht ihr ein paar Bilder, zwar nicht die vom shooting, aber welche die ich geschossen habe, als wir eigentlich nur rumgelungert habe. Die Bilder vom shooting bekommt ihr auch noch zu sehen. Ich hoffe sie gefallen euch. Übrigens, heute geht es nach Berlin, also folgen demnächst ganz viele Berlin-Bilder. Werde dort auch mal meine analoge Nikon F80 ausprobieren und Bilder entwickeln lassen.
Eure Kimberly