19 März 2013

liebesbrief


18/03/2013

ich hab so viele nächte wachgelegen während duch schon lange geschlafen hast, habe dich so lange still und heimlich angesehen um mich dann zu fragen, ob ich irgendwas für dich fühle. du warst der blonde junge, mit den blauen augen von dem ich nie wirklich wusste, was er für mich war. habe nachts die sterne gezählt, während ich deinem gleichmäßigen atem gelauscht habe, deinem unverständlichem nuscheln und mit der zeit fühlte sich dein arm um meinem bauch gar nicht mehr so schlecht an. mittlerweile ist er gar nicht mehr wegzudenken, du bist nicht mehr wegzudenken.