26 Mai 2013

top gestylt sein - ist das eigentlich ein muss?


In letzter Zeit bin ich immer öfter total frustriert. ich schaue in den spiegel und denke mir: du hast schon mal besser ausgesehen. Und zugegeben: ich schlafe lieber länger, als dass ich eine halbe stunde früher aufstehe um mir meine haare zu glätten, oder mich irgendwie anderweitig "schöner" zu machen. Es gibt Tage, da ist es mir eigentlich egal wie ich rumlaufe, ob haare geglättet, wimperntusche oder nicht. 

Und dann gibt es die Tage wo ich mich fertig mache und wieder wirklich gern auf die straße gehe. Früher wäre es unvorstellbar gewesen, so lari fari auf die straße zu gehen. Ich hab meine lockigen haare gehasst und mein gesicht wenig, bis ungeschminkt? ein absolutes no-go. 

Na klar, mein freund sagt ich bin auch ohne diese dinge schön, aber denkt er das wirklich? Aus diesem Grund habe ich beschlossen, mir mal wieder mehr zeit für mich zu nehmen, um mich schön zu machen, das heißt früher aufstehen, haare glätten usw, das volle programm eben. Und vor allem: schöne klamotten, nicht irgendwelche zusammengewürfelte scheiße.. die man anzieht weil man nur noch 10 minuten hat. 

Also werdet ihr ab Montag jeden Tag ein schönes Bild von mir sehen, wo ich hoffentlich einigermaßen "gut" aussehe. Ich denke manchen Mädchen geht es ähnlich, deswegen: SEID IHR DABEI? (wenn ihr mögt, könnt ihr mir eure bilder auch schicken und sie werden hier zsm mit meinen veröffentlicht :-)))

 ps: nächsten sonntag habe ich mir renee einjähriges, ommggggg. meine erste lange und feste beziehung, das ist so schön.