29 Januar 2014

Detox? - Nichts für mich (zumindest vorerst)

Im vorherigen Post hatte ich ja über das Detox vorhaben berichtet, welches eigentlich nur 5 Tage dauern sollte, aber ich habe schon nach dem zweiten Tag aufgegeben - in Form von Pancakes. In denen Milch,Eier und Mehl reingehören - somit habe ich da eigentlich schon gecheatet..aber na ja.


Am Montag war ich eigentlich noch sehr motiviert das durchzu ziehen, ich bin zum Fitness gegangen und habe dort wieder meine 1,5 Stunden trainiert. Anschließend ging es ab nach Edeka um etwas Detox-Mäßiges einzukaufen und das ist echt schwieriger als erwartet. Ich bin ständig in irgendwelche Gänge gelaufen mit dem Gedanken "Hey du kannst doch xyz Essen" um dann voller Ernüchterung zu bemerken, dass ich das ja während der Tage gar nicht darf. Warscheinlich werde ich nie Vegetarier geschweige denn Veganer. Um es zusammen zufassen: so lange war ich noch nie bei Edeka. Etliche Minuten später und 20€ ärmer (Pommes und Nuggets gehörten noch zu dem Einkauf -für meinen Freund) hatte ich mich dazu entschieden Tofu und als Beilage Zuchini und Champignons zu essen - zweiteres hat auch super geschmeckt, aber Tofu? ih. Erst total Salzig und dann schmeckt es wie ein Karton..dabei hatte ich den Geschmack von Tofu gar nicht so schlimm in Erinnerung. Als Nachtisch gab es dann einen Fruchtsalat mit einer Tasse Tinytea.


Am Dienstag war ich dann zum aller ersten Mal in dem Frischmarkt/Laden den es in der Innenstadt gibt, den ich zuvor aber immer nur von außen kannte. Spargel war mein Ziel - 4,50€ a 500g zugegeben echt teuer, aber es nützt ja nichts. Dazu gab es dann Spinat. Wie iht seht äußert sich hier schon meine Einfallslosigkeit, da Kartoffeln oder ähnliches ja nicht erlaubt sind..


Hat geschmeckt, aber na ja. Gibt halt bessere Sachen und nachdem ich auf Instagram immer diese tollen Pancakes entdeckt hatte und dann auf ein Rezept stoß, war sowieso alles vorbei.
Heute gab es nochmal Spargel vom Vortag (neu gekocht), dazu gebratene Zuchini und Sojasprossen und Bambus verfeinert habe ich das dann mit ein wenig Wasser, Sojasoße und Kokosmilch, danach 3 kleine Pancakes mit ein wenig Marmelade und Heidelbeeren. - Lecker!


Für diese Woche werde ich das Detoxen wohl erst einmal aufgeben, da ich ja schon gesündigt habe. Ich denke aber dass es einen zweiten Versuch geben wird, auf den ich mich einfach besser Vorbereite!

Das vorletzte Bild habe ich mit der App von Photoshop bearbeitet, die für die Basics eigentlich recht gut ist.
An meinem Körper hat sich bislang noch nichts geändert (leider). Rein vom fühlen her, habe ich das Gefühl "leichter" zu sein, meine Jogginshose rutscht zum Beispiel auch ein wenig, vielleicht sehe ich es auch einfach nicht, aber es frustriert mich echt ein wenig. Vom Tee gibt es bislang auch keine Nebenwirkungen.

Morgen gehts jedenfalls mal wieder zum Fitness - dieses mal für 2 Stunden. 

Eure Kim