02 April 2014

All about Kim Woche: Tag 3

Mein Freund und ich.

Heute möchte ich euch mal ein wenig meinen Freund „vorstellen“. Mittlerweile ist er jetzt schon fast zwei Jahre der Mann an meiner Seite..schön, nicht wahr? Vor zwei Jahren hätt ich das nämlich noch nie erwartet.

Alles hat angefangen mit einem Stupser auf Facebook – zu der Zeit war ich gerade dabei meinen Ex zu vergessen. Ich schaute mir also diesen Typen an, stempelte ihn als Player ab und stupste zurück. Nach ein paar mal hin und her stupsen kam dann eine Nachricht von ihm, ein Smiley. Und nett wie ich war, war alles was ich darauf antwortete:
Ich glaube jeder andere Junge hätte einfach das Chatfenster geschlossen und mir nie wieder geschrieben, aber er ließ sich davon wohl nicht beirren. Irgendwann tauschte man dann Handynummern aus und schrieb sich dort. Dann kam ich auf die dumme Idee 400km weit von zu meinem Ex zu fahren, doch das dumme war: er ließ mich stehen und das noch dümmere: ich hatte kein geld für ein Hotel, da alles für das Zugticket, welches für über das Wochenende war, drauf ging. Bevor ich gefahren bin, sagte er dass ich ihn anrufen sollte, wenn was war. Zuhause anrufen konnte ich nicht, da meine Eltern dachten ich sei bei einer Freundin, also blieb nur er. Ich drückte den Grünen Hörer und noch ein paar mal Tuten ging er ran, ich war den Tränen nahe und alles was er sagte war nur, dass ich einfach in das nächste Hotel gehen sollte und mir da ein Zimmer nehmen soll – man beachte: wir kannten uns bis dahin nicht persönlich, nur per SMS und meinem „Notruf“.


Das ist eine Sache die ich an ihm liebe: Er ist fürsorglich und stets bemüht, dass es einem gut 
geht. 

Nach dieser Aktion haben wir uns dann eine Woche darauf getroffen - ich konnte ihn bis dahin nie wirklich einschätzen, war er mein typ? war er nicht mein typ? Die Bilder, die er mir von sich schickte waren immer so... er hatte halt diesen typischen starren Soldaten Blick drauf und dann als man sich getroffen hatte.. BOOM voll mein Typ. Er holte mich mit einem Kumpel vom Bahnhof ab und wir fuhren in ein Dorf wo er damals noch gelebt hatte. Wir grillten und alles in einem war es eigentlich ganz okay - wie ich das erste mal bei ihm geschlafen habe, werde ich wohl nie vergessen, weil er mich dort einfach mal so dermaßen verarscht hat, aber na ja auf näheres möchte ich nicht eingehen. Dann vergingen Wochen und Monate - wir waren nicht zusammen aber ich war von Monat zu Monat immer ein bisschen verliebter.. wir wussten dass wir zueinander gehörten, am 2.Juli 2012 "kamen" wir dann zusammen und wisst ihr was das schöne daran war? Wir hatten uns nie gesagt (auch nicht als wir dann zusammen waren), dass wir uns lieben. Und was so schön war, war einfach, dass ich manchmal dieses ich liebe dich auf der Zunge hatte, es aber nicht aus mir rauswollte und das ist so ein tolles Gefühl wenn dieses ich liebe dich einfach nur "ausversehen" aus dir rausplatzt, weil du es schon so lange sagen willst.  Ich bin wirklich froh darüber, dass unsere Liebe irgendwie...na ja wie soll ich sagen: Gewachsen ist? Sie war nicht sofort da, sie ist halt gewachsen, bis sie irgendwann raus wollte.


Anfangs mochte mein Papa ihn gar nicht. Seine Tochter 16 und der Freund 22? In seinen Augen ein unding. Aber wie Väter ja nun mal sind, legt sich dieser Beschützer Instinkt und mittlerweile mögen die zwei sich richtig. - Zum Glück! 

Renee hatte von Anfang an klar gemacht, dass er kein Mädchen für einfach mal neben her möchte, sondern ein Mädchen mit der er sich seine Zukunft vorstellen und aufbauen kann. Er wollte ein Haus haben mit kleinem Garten -kurz gesagt: er wollte sesshaft werden und das wird er, wenn alles so bleibt wohl mit mir.

Kurzum: Mittlerweile haben wir bzw er eine Wohnung, die eigentlich aber irgendwie schon "unsere Wohnung" ist. Ich bin nie wirklich oder offiziell eingezogen, aber wie das so ist, passiert sowas schleichend - erst die Zahnbürste, dann ein paar Klamotten.. dann bin ich nur noch einmal die woche nach hause gefahren, dann nur noch einmal und irgendwann gar nicht mehr. Mittlerweile ist alles was ich zum Leben brauche auch hier. Schrank, Kosmetikartikel und und und. Nicht zu vergessen ein paar Rosa Deko Sachen hier und da, aber da muss ich vorsichtig sein, denn sonst sind sie bald weg.. hehe

Ich glaube wir sind nicht wie alle anderen paare. Wir haben keine tausend Fotos miteinander, genau genommen sind es sogar nur 4? Im Anbetracht dass wir bald zwei Jahre unser Leben teilen, find ich das eigentlich schon ein bisschen schade. Gerne würde ich hier einfach mal einen Rahmen mit ein paar hübschen Bildern hinhängen, aber dann komm ich immer an den Punkt: mit welchen Bildern?  Dann laufen wir nicht (bzw sehr selten) wie andere Paare händchenhaltend rum. Anfangs hat mich das sehr gestört und traurig gemacht, aber irgendwann hab ich das einfach akzeptiert, dass er nicht so der Typ dafür ist.

Aber diese zwei Punkte die verschwinden einfach und sind gar nichts mehr, wenn ich daran denke, was er alles für mich tut und macht. Ich bin froh, dass er damals nicht einfach das Chatfenster weggegklickt hat, sondern dass alles so gekommen ist, wie es kam und ich will das er bleibt, noch viele viele Jahre, bis wir vielleicht unser Haus im Grünen mit einem kleinen Garten haben.



er wird immer besonders sein