04 April 2014

All about Kim Woche: Tag 4

Entschuldigt bitte meine gestrige Abwesenheit, aber ich musste arbeiten und hatte am Mittwoch nicht die Möglichkeit den Post vorzuschreiben, deswegen kommt er jetzt!

Heute widme ich mich mal eine etwas kritischen Thema: Das Zusammenleben mit seinem Partner.

Mein Freund und ich sind von Grundauf gaaaaaanz gaaanz verschiedene Menschen in allen Sachen die das Leben so so zu bieten hat. Es fängt an bei, Religion, Toleranz, Moral, Kleidung, Sauberkeit und generell Ansichten, die die Welt und alles herum betreffen. Würde man mit ihm und mir ein Quiz machen über all diese Themen, so wären unsere Antworten zu 95% Prozent verschieden. - ich glaube was so Ansichten betreffen bewegen wir uns nicht so mittig. Seine aussage ist eher so ganz weit links und meine Ansicht dann ganz weit rechts - wir kommen also nur selten auf einen Nenner.


Aber welche Eigenschaften sind denn relevant für so ein zusammenwohnen? Ich glaube es gibt eigentlich gar nicht so viele, sondern  nur: deine Einstellung zur Sauberkeit und Ordnung und generell blöde Eigenschaften die du hast.

Bei Renee und mir sind es definitiv die Punkte Sauberkeit und Ordnung, die schon oft zu Auseinandersetzungen geführt haben.


Ihr könnt euch meinen Freund in etwa so vorstellen:
Bei der Bundeswehr (er ist Soldat) wird man in der Grundausbildung ja sehr gedrillt. Die Stube muss immer akorat und aufgeräumt sein und alles insgesamt muss irgendwie perfekt sein. Alles hat seinen Ablauf und seine gewisse Ordnung. So auch in unserer/seiner Wohnung.

diese süße Salatschüssel gibts hier

Sauber und Ordentlich. Und sauber meint nicht, ein paar Staubkrümel liegen rum, vor zwei Tagen wurde mal gesaugt - nein. Wenn es nach ihm ginge, sähe seine Wohnung aus, wie die Ausstellungsnischen in einem Möbelhaus - geleckt bis man vom Boden essen könnte, so als würde niemand drin wohnen.

doch dann kam ich und machte alles zunichte.
hehe


Manch einer wird sich jetzt denken: IST DOCH GEIL! Ein Mann der freiwillig im Haushalt Putzt und die Bude auf trapp hält? - will ich auch.


Nein, wollt ihr nicht - zumindest nicht wenn ihr das totale Gegenstück von eurem Freund seid. Ich würde nicht sagen ich bin dreckig, aber manchmal ist mir das alles ein bisschen zu viel - ein paar Krümel auf dem Boden? Lassen sich halt nicht immer vermeiden. Staub? Ja gut, kann man alle zwei Tage mal machen. Abgewaschen wird erst wenn die Spüle voll ist  und Unordnung? Kreative Menschen sind nun mal so. Aber manchmal frag ich mich echt wie man unsere Wohnung (2 Zimmer) 5 Stunden lang putzen kann..

Mittlerweile ist dieser kleine Putzfimmel natürlich auch auf mich abgefäbrt, wenn ich ehrlich bin, ist das sogar gut. Auch meine Unordnung hat sich ein wenig gelegt, Unordnung herrscht jetzt nur in meinem Kleiderschrank, da wo man das Chaos nicht sieht..

Die Vasen gibts hier

alles in einem, ist so ein zusammenleben mit dem Partner eine feine Sache, wenn man sich mit den Macken des Partners arrangieren, bzw. sie akzeptieren kann. es ist echt schön, wenn man jeden Abend zusammen einschläft und zusammen wieder aufwacht - und da er viel redet, ist es manchmal auch echt witzig.. :^)


Aber wisst ihr was ich schade finde? Momentan bin ich in dieser Phase wo ich mir so gerne mein eigenes Zimmer einrichten möchte, so richtig Mädchenhaft, weiße und rosa wände, alles voller Blütenmuster und voller kitsch - nur leider macht da renee nicht mit. Ich kanns ihm auch eigentlich gar nicht so sehr verübeln, aber dass ist echt das einzige wo ich denke: wärste mal zuhause bei deinen eltern geblieben..

Bis wir vielleicht eine größere Wohnung haben, wir uns sogar vielleicht mal trennen und ich ne eigene Bude beziehen, verströste ich mit den paar Rosa akzenten, die ich hier und da, ganz unbemerkt in die Deko investiere. Bislang hat er sich über zu viel Rosa, oder Kitsch noch nicht beschwert..



Morgen gibts eine Review zu diesem Schmuckshop :-)