29 Juli 2014

triangl swimwear/underwear review and the perfect dupes?

Vor gut einer Woche hatte ich eine Mail von Triangl im Postfach, in der mir verkündet wurde, dass ich mir erneut einen Bikini und ein Unterwäsche Set aussuchen durfte. Ich habe mich mega gefreut und natürlich nicht nein gesagt und so zogen milly - candy pink und isabel - candy pink in meine Triangl Familie ein. Von meinem ersten Bikini Molly Rosewolf  wusste ich dass ich das Unterteil unbedingt in L (trage EU 38) nehmen musste, weil es an den Seiten sonst wieder einschneidet - gesagt getan und innerhalb einer Woche kam das heißersehnte Päckchen per DHL Express bei mir an.


Da ich eigentlich so gut wie auf dem Weg zur Arbeit war, habe ich das Paket einfach schnell aufgrissen und beides ganz schnell anprobiert. Eines konnte ich gleich feststellen: das Modell milly - candy pink fühlt sich ganz anders und besser (!) an, als das Modell Molly Rosewolf. Hierbei ist das Neopren irgendwie viel weicher und nicht so steif. Und der Stoff an sich ist viel stretchiger als vom Molly Rosewolf.


Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist das Höschen auch ein wenig anders geschnitten. Ich erkenne beim Tragen aber nicht wirklich einen Unterschied. Alles in einem mag ich beide Bikinis wirklich sehr, aber wenn ich mich für einen entscheiden müsste, dann würde ich zu meinem neuen Modell Milly - Candy Pink entscheiden, weil ich es vom Stoff angenehmer und vom tragen her ästhetischer finde. Das Balconette Oberteil betont und formt die Brust sehr schön, wohin gegen ich finde dass ein Bandeau Oberteil die Brust "flacher" macht, als sie vielleicht in wirklichkeit ist.


Als nächstes möchte ich euch die beiden Unterwäsche Sets zeigen, die ich wirklich liebe! Warum? Der Stoff ist einfach richtig richtig angenehm und super bequem - die Farben sind zwar nicht "alltagstauglich", aber für den Sommer zu gebräunter Haut irgendwie total schön.


Das Modell Lucie - Champagne Coral war das erste was ich von Triangl Underwear hatte. ich war echt begeistert und ich weiß noch ganz genau, wie ich ein wenig traurig darüber war dass triangl damals noch nicht das Design der Unterwäsche als Bademode hatte, aber das haben die ja gott sei Dank geändert. Der Balconette BH macht ein schönes Dekolte und der Tragekomfort ist einfach super! Meine zweite Wahl belief sich dann auf das Isabel - Candy Pink - ebenfalls super schön und "hebt" die Brust, obwohl kein Bügel in den Cups ist, was ich allerdings ein wenig schade finde, ist dass er nicht wattiert ist - wenn man "nippelgewitter" hat, dann sieht man das auch.


Aber soll ich mal ehrlich sein? Ich würde nie auf die Idee kommen, mir Unterwäsche im Wert von rund 80€ geschweige denn einen Bikini im Wert von rund 100€ (mit Versand) zu kaufen, egal wie schön sie sind, oder wie komfortabel die Unterwäsche ist. Es sei denn Geld würde in meinem Leben keine Rolle spielen und es täte nicht weh fast 130€ für 2 Teile auszugeben. ZUMAL ich mich in einem Bikini irgendwie unwohl fühle..

Und weil ich gestern Nacht nicht schlafen konnte und mir dementsprechend langweilig war, habe ich mal nach Triangl "Fakes" bzw. eher nach Dupes geschaut und mir auf Youtube einige Videos zu dem Thema angeschaut und herausgefunden: man zahlt für den Namen bzw. den "Hype".

Was ich damit sagen möchte ist: wie fast alle "teuren" Klamotten werden sie im endeffekt in irgendeiner Fabrik sehr günstig hergestellt und der eine Bikini bekommt ein Markenlabel angenäht und der andere Bikini wird als No-Name Produkt verkauft obwohl beide zu exakt den selben herstellungskonditionen gefertig wurden. Wisst ihr was bei meiner letzten Sheinside bestellung dabei war? Ein Chiffon Cardigan von..H&M - natürlich war das Label im Nacken abgetrennt, aber im inneren der Jacke (links) waren diese weißen Zettelchen mit dem H&M Etikett noch zu sehen. Und wer sich jetzt denkt: ach das war bestimmt nur Zufall - Nö. Es ist eben kein Zufall, genau so verhält es sich mit Zara Sachen und anderen Marken mit "ach so toller Qualität". Kommen alle aus der selben Fabrik.

Aber kommen wir zurück zum Thema. Triangl Dupes - was ist überhaupt ein Dupe?
Wie der Name schon sagt ist es ein Duplikat von einem teuren oder gehypten Produkt, nur ist das Dupe um ein vielfaches billiger und nicht gleich vom Original zu unterscheiden. 

Und so bin ich auf die Seite brakinis.com gestoßen, die die gleichen Modelle wie Triangl zu verkaufen scheint, für einen Preis von 29,99$ (+9,99$ Versand) also rund die Hälfte billiger - das einzige was mich etwas stutzig macht ist dass die Bilder aussehen als hätte man die einfach von der Triangl-Instagram Seite genommen, weil mit bloßen Auge einfach kein Unterschied zu erkennen ist. Und da Brakini unter ihren Instagram-Bildern immer etwas von Promotion and Giftcards fasselten, habe ich den einfach mal eine E-Mail geschrieben und als Antwort einen Gutschein in Höhe von 79$ bekommen (für 2 Bikinis + Versand) und natürlich auch schon eingelöst. Um einen guten Vergleich bekommen zu können, habe ich mir ein anderes Modell von "Molly Rosewolf" bestellt und einen Bikini in ganz normaler Triangl Form. Ich bin auf jeden Fall super gespannt, denn nicht jeder hat das Geld für so einen teuren Bikini. Ich denke ende nächster Woche sollte hier was angekommen sein und dann werde ich natürlich berichten.