14 Januar 2015

Meine Fotobücher (Prentu, Cinebook, Fotopremio)

Grade habe ich für den Geburtstag einer Freundin ein Fotobuch erstellt (ich hoffe du liest das nicht!!) - mit allen Fotos, Schnappschüssen und etlichen wirklich hässlichen Bildern. (die man unter Freunden so macht, ich denke ihr wisst was ich meine hehe) Und mein Herz blutet wenn ich darin nur Handy Fotos, oder Fotos sehe die mit der Webcam gemacht wurden, Fotos unter den schlechtesten Lichtverhältnissen und und und - besonders als Mensch mit einer Vorliebe für gute, qualitativ hochwertige Fotos war das grade ein graus. Bei jedem 2 Bild war ein Warndreieck, dass die Fotoqualität nicht reicht... aber was solls - die Geste zählt und bei jedem Bild hatte ich ein fettes Grinsen im Gesicht weil ich all diese Momente nicht missen möchte!


Über die Jahre hat sich bei mir ein kleiner Brauch eingeschlichen. Jedes Jahr (auch wenn ich oft gar nicht bis zum Ende warten kann) fertige ich Fotobücher an, mit all den schönen Momenten die in diesem einen Jahr festhalten durfte. Es gibt einfach nichts schöneres seine eigenen Bilder in seinem kleinen Fotobuch gedruckt, betrachten zu können. Mit diesem Post möchte ich Euch einfach mal meine Erfahrungen mitteilen und einen kleinen Einblick in meinen Fotobücher geben.

Mein erstes Fotobuch (wir sprechen vom Jahr 2013) habe ich bei Cinebook bestellt. Ich fand damals die Aufmachung der Website sehr toll (heute immer noch) und ich persönlich hatte einfach das Gefühl, dass die qualitativ sehr hochwertig sind. Ich hab mir einige Berichte durchgelesen, die alle durchweg positiv waren und habe mich dann entschieden dort zu bestellen. Ich bin mir nicht mehr sicher, aber das Fotobuch war wirklich recht teuer - ich glaube an die 100€ - Rückblickend kann ich sagen, dass dieses Fotobuch auf jeden Fall sein Geld wert ist, es aber auch ein kleines "aber" gibt.

Format: Cinema 28x19 ab 49,95€


Den Umschlag des Buches habe ich in Matt (Softtouch) gewählt und die Seiten innendrin sind glänzend. Die Handhabung der Gestaltungssoftware ist sehr selbsterklärend und eigentlich recht einfach. Ich für meinen Teil bevorzuge es lieber, wenn jedes Bild seine eigene Seite hat (wird dann natürlich teurer)- nur Serien, also Bilder die Optisch zusammen passen, setze ich in Collagen, das kommt aber eigentlich eher selten vor.



Die Seiten haben eine wirklich sehr tolle und angenehme Stärke (also dicke), sodass sie sich wirklich sehr gut blättern lassen und daher auch langlebig sind und nicht gleich abgegriffen wirken, wenn man ein paar mal darin rumgeblättert hat.

 
Hier seht ihr einmal die Struktur des Papiers - es ist also ganz normales Fotopapier mit dieser angerauten Oberfläche. Der Druck der Bilder ist toll - es gibt keine Verfälschungen der Farben o.Ä
 
 
Hier seht ihr den kleinen Makel, den ich etwas weiter oben schon mal erwähnt hatte. Schon nach den ersten paar umblättern hatte ich diese blöden "Abnutzungen", worüber ich mich wirklich geärgert habe, da sie quasi schon beim ersten mal entstanden sind. Ansonsten kann ich nichts negatives berichten.
 
PS: das Fotobuch kommt in einer Geschenkbox und wirkt somit noch um einiges hochwertiger.
 

Das Fotobuch für 2014 habe ich dann bei Prentu.de bestellt. Wieso genau grade hier und nicht bei Cewe, oder sonst so - kann ich euch nicht genau sagen, ich hab in verschiedenen Foren mal rumgefragt und habe dann einfach nach Sympathie der Seite entschieden. Auch hier ist es wieder mal ein Fotobuch im Querformat geworden, da ich hauptsächlich im Querformat fotografiere und somit das Hochformat nicht in Frage kommt. Wie ihr vielleicht sehen könnt, habe ich dieses Fotobuch mal mit einem glänzenden Umschlag gewählt, dafür aber matte Innenseiten.

Fotoalbum Querformat XL 30x20 19,95€ (aktuell reduziert auf 15,96€!) 
Auch hier muss man zum erstellen eines Fotobuches erstmal eine Software runterladen - auch hier hatte ich mit der Erstellung keinerlei Probleme und auch hier war alles wieder selbst erklärend.
 




Mit dem Druck bin ich wirklich super zufrieden, es gibt auch hier keine Verfälschungen und die Bilder sehen wirklich so aus, wie auch auf dem Computer.


Das Papier ist bei diesem Fotobuch weitaus dünner. Auch wenn der Unterschied auf dem Bild jetzt nicht so krass wirkt, macht er sich auf jeden Fall bemerkbar! - Anfangs hat mich das sehr abgeschreckt, aber mittlerweile gefällt es mir fast schon besser, als das Stärkere. Bei Prentu ist es einfach noch "Papier" wohin gegen das von Cinebook wie "Pappe" wirkt (jetzt von der Papierstärke betrachtet) - das ist wohl einfach Geschmackssache und müsst ihr für euch selber mal austesten.

 
Hier habt ihr wieder einen Ausschnitt der euch die Beschaffenheit des Papiers zeigt. (Matt und ohne "Unebenheiten")
 
 
Was mir negativ aufgefallen ist - sind zum einen die typischen Abnutzungen an den Kanten und zum einen finden ich dass der Glanz des Buchcovers eher billig und nicht hochwertig wirkt - wenn bei Prentu dann bitter nur Matt - denn das können die!
 

Und für alles kleine kann ich euch wirklich Fotopremio ans Herz legen.
 

Bei Fotopremio habe ich jetzt schon...6 oder 7 mal bestellt und bin immer wieder zufrieden. Mit normalen Fotobüchern habe ich dort keine Erfahrungen gemacht, sondern eher mit den kleinen Ruck-Zuck Fotobücher, die sich meiner Meinung nach besonders zum Verschenken eignen - gerade dann wenn es nicht so unglaublich viele Bilder sind, oder die Qualität der Bilder nicht so ist, dass man eine A4 Seite perfekt ausfüllen kann.
 
 
 
Die Bildqualität (auch von dem Fotopapier selbst) kann man sehr gut mit Cinebook vergleichen. Wobei mir bei Fotopremio noch nie etwas schelchtes aufgefallen ist. (keine Macken am Buchrand etc.)