25 März 2015

I'll be with you even when you can't see me

because I left a little piece of me in your heart.
 
Betretendes Schweigen - überall in der Welt. Ich war mitten im Hausputz als mich die Nachricht bei RTL erreichte. Ein Flugzeug sei abgestürzt. Wahrscheinlich gäbe es es keine überlebenden. Mich betrifft es nicht,  es gab niemanden in dem Flugzeug den ich kannte, oder nahe stand, aber dennoch bedrückt es mich und macht mich unheimlich traurig und nachdenklich. Ich weiß nicht wieso, aber mich nimmt sowas immer extrem mit. In der Vergangenheit gab es einige Todesfälle im Umkreis. Menschen die sich freiwillig das Leben genommen haben. Wie viel Traurigkeit muss ein Mensch in sich haben um einen solchen Schritt zu gehen? Auch diese zwei Menschen kannte ich nicht. Ich wusste, wer sie sind, wusste wie sie aussahen. Ich habe sie nicht traurig im Gedächtnis - niemand worum man sich Sorgen machen müsste. Aber dennoch ist man  geschockt, wenn man erfährt, dass es sie nicht mehr gibt.

that's why "have a safe flight," "have a safe ride," "take care of yourself" or
"I love you" means so much. It could be your last goodbye.

Es gibt einige Sätze in meinem Leben die ich bereut habe. Sätze die man einfach nicht sagt. Sätze die man vielleicht nicht mal denken sollte. Und es würde mir das Herz zerreißen, wenn es einer der letzten Sätze gewesen wäre, die ich zu der Person gesagt hätte. Wir Menschen sind Künstler im Verdrängen, wir schieben Dinge vor uns her, sagen Dinge die wir nicht so meinen, sind lieber kalt, als dass wir Gefühle zeigen. Wir zeigen und sagen grade den Menschen die uns am wichtigsten sind viel zu selten, wie gern wir sie haben. Ich bin auch gut darin. Ich schreibe hier Texte über Menschen dass ich sie liebe, vermisse. Aber ich hätte nie den Mut dazu, es Ihnen ins Gesicht zu sagen. Dabei ist es so wichtig, einfach mal "Hab dich lieb" zu sagen. Sich zu umarmen. Den Personen die man mag einfach mal das Gefühl zu geben, dass sie wichtig sind. Damit meine ich nicht - ein "ich liebe dich", oder eine Liebeserklärung. Ich meine die kleinen Sachen, die kleinen Sätze wo so viel zwischen den Zeilen steckt.
 
Ich bin froh, dass es dich gibt. Fahr vorsichtig, pass auf dich auf - all das.
 
In solchen Momenten wird einem erst wirklich vor Augen geführt wie kostbar und wertvoll das Leben doch eigentlich ist. Ich bin froh, dass jeden Tag um viertel vor 5 die Haustür aufgeschlossen wird und mir mein Freund mit einem frechen grinsen entgegen kommt. Ich bin froh darüber, dass es niemanden in meinem Umfeld gibt, den ich besuchen oder sehen möchte, der plötzlich nicht mehr da ist. Ich bin froh, dass es Mama, Papa und meine Geschwister gibt. Ich bin froh, dass es meine Freunde gibt und dass sie alle wohlauf sind.