05 März 2016

- Erinnerungen zum Anfassen - Webprint -

Oh ja, lang war es hier ruhig auf meinem Blog, aber heute möchte ich euch mein Fotobuch vorstellen, welches ich mir 2015 bei Webprint (ehemals prentu) erstellte. Für mich gehört es seit rund 2012 einfach dazu, das Ende des Jahres mit einem Fotobuch zu  krönen und meine fotografischen Arbeiten festzuhalten. Es gibt einfach nichts schöneres, wenn das Fotobuch dann endlich da ist und man seine Arbeit in den Händen halten kann - gerade im digitalen Zeitalter, wo einfach vieles verloren oder in Vergessenheit gerät - auch ist das jährliche Zusammenfassen hilfreich, da man super gut die eigene Entwicklung mitverfolgen kann. Ich glaube seit 2015 habe ich meinen Stil gefunden. :)


Das Fotobuch für 2015 ist bereits meine zweite Bestellung bei Webprint. 2014 erstellte ich mir ebenfalls über den Anbieter ein Fotobuch - hierbei entschied ich mich für eine einfache Variante (Basispapier/Hardcover) - bis auf den Umschlag, welcher recht anfällig für Macken war, war ich vom Druck und dem Papier sehr zufrieden (alter Beitrag hier*) Aus diesem Grunde fiel meine Entscheidung für das 2015 Buch auf Fotopapier Matt und einem Hardcover mit Luxuspolsterung und es ist mit Abstand das bislang beste Fotobuch was ich besitze. 

Die Bestellung an sich ist recht einfach: auf der Website gibt es einen Produkt Editor, welches ich sehr gut finde, da ich schnell genervt davon bin, wenn man sich noch extra ein Programm runterladen muss. Webprint bietet euch außerdem eine Vielzahl an verschiedenen Layouts, Cliparts und Hintergründen.

Zu Webprint gehört außerdem die Partnerseite Posters.de auf welcher ihr eine Vielzahl an Postern, Wandtattoos und vieles mehr findet. Falls eure Wände im eigenen Heim noch blank sind, lohnt es sich dort reinzuschauen. Auch könnt ihr Fotografie in Form von Leinwänden oder Postern erhalten - mein Traum wäre es ja, wenn es meine Bilder irgendwann mal über solche Plattformen zu kaufen gibt...


Es macht gleich einen ganz anderen und viel hochwertigeren Eindruck - sowohl visuell als auch von der Haptik. Mittlerweile ist es schon durch einige Hände gegangen und sieht immer noch aus wie am ersten Tag - dieses Fotobuch ist im Gegensatz zum einfach Hardcover um einiges langlebiger. 


Das Fotopapier ist matt und hat eine realitätsnahe Farbwiedergabe sodass hier keine Abweichungen erfolgten. Das Papier an sich hat eine gute dicke, sodass man gut und einfach umblättern kann.


In Sachen Layout bin ich der festen Überzeugung: weniger ist mehr - daher nutze ich es sehr gerne aus, jedem Foto seinen "Raum" zu geben. Das hat zwar den Nachteil dass man zwangsläufig immer mehr Seiten hat (und natürlich bezahlt), dennoch nehme ich das gern in Kauf, da ich es überhaupt nicht schön finde, wenn man Fotos in Collagen packt und jedes Foto dadurch an Wirkung verliert. 


Alles in einem bin ich wirklich sehr zufrieden - auch preislich kann ich überhaupt nicht meckern. Die Variante (Querformat XL 20x30 / Fotopapier Matt / Luxuspolsterung) ohne extra Seiten liegt bei 30,45€ - da ich mir noch mehr Seiten hinzufügte (pro Doppelseite 1,40€) landete ich bei einer Endsumme von 44,45€ was ich absolut vertretbar finde.