29 Januar 2011

Mein Herz pulsiert so schnell, mir wird fast schwindelig. Mein Körper am Zittern. Tränen laufen mir die Wangen hinunter. Kriege keine Luft mehr. Ersticke fast. Zusammengekauert sitze ich in einer Ecke meines Zimmers. Mir ist so kalt. Mir ist so kalt .. 
Meine zitternden Hände suchen panisch nach der Klinge. Ja die Klinge, ich brauche sie. Verdammt scheiße, wo ist sie? Ich stehe auf doch alles schmerzt. Er tat es wieder ... VERDAMMT, wo ist sie? "Ich muss Druck abbauen", denke ich als ich die silberne Klinge wie einen Pokal in meiner Hand halte. "Es ist nur ein Schnitt. Eine rote Linie", sage ich mir leise und setze zitternde die Klinge an meinem Unteram an. Meine Hand, sie zittert nicht mehr, nein. Jetzt übt sie leichten Druck auf meiner Haut aus."LOS." Mit zusammengekniffenen Augen drücke ich die Klinge in meine Haut und ziehe ein Linie. Sehe wie das Blut austritt und meinen Arm herunter läuft. Aber das reicht mir nicht. Ich schließe meine Augen, beiße auf meine Lippen und ziehe Linien durch die Linien, ziehe Linien noch mal nach. Es tut weh. Aber es tut gut. Für einen kurzen Augenblick, für den Moment indem ich sehe wie das Blut aus der Wunde tritt und meinen Arm runterläuft, ist die Welt in Ordnung. "Schon besser", sage ich mir mit einem Lächeln im Gesicht.

Ps: könnt den text mit mir in verbindung bringen
oder nicht. Bleibt euch überlassen.


http://www.dailymotion.com/video/x99t7f_hallo-jule-ich-lebe-noch-teil-13_people 

- - - 

neuer aufruf. erzählt mir und allen lesern von eurer großen liebe. :) 

herzzurueckgarantie@web.de 
oder halt svz. :) 

Kommentare :

  1. Anonym22:08

    meine große liebe macht mich immer wieder sprachlos.:)

    AntwortenLöschen
  2. Anonym11:16

    Meine erste große Liebe (M.) habe ich durch meine damalige beste Freundin kennengelernt. Am Anfang war sie noch mit ihm zusammen & wir haben viel zu dritt unternommen, wenn er bei uns war. Er wohnt ca 1,5 Std von uns entfernt. Und als meine beste Freundin dann merkte, dass sie ihn gar nicht liebte machte sie Schluss. Am Anfang ging die Freundschaft zwischen (M.) und mir ganz normal weiter. Da wir in der Woche uns nicht sehen konnten schrieben wir uns, von Tag zu Tag verbrachten wir immer mehr Zeit damit uns zu schreiben und an den Wochenenden machten wir viel zusammen und hatten wahnsinnigen Spaß. Ich wusste, dass es nicht in Ordnung war meiner Freundin gegenüber, aber irgendwann hatte ich mich so sehr in ihn verliebt, dass mir das egal war. Sie verzieh mir dies später zum Glück. Naja auf jedenfall rief er mich dann irgenwann mal in der Woche an, weil wir nicht immer nur schreiben wollten. Wir telefonierten sehr lange und redeten über so viel und dann kam dieser eine Satz, der alles änderte, ich fragte ihn ob er mitlerweile schon über meine Freundin hinweg sei und er sagte ja das habe ich und ich habe schon jemand neues gefunden, im ersten Moment war ich geschockt, traurig und enttäuscht, denn ich dachte er meint nicht mit und als ich ihn dann fragte wer es sei, sagte er dich. Als er dann am Wochenende wieder hier war verbrachten wir wieder sehr viel Zeit miteinander und als er mich dann einen Abend nach Hause brachte, kamen wir zusammen und er küsste mich das erste mal. Es war wunderschön. Die ersten 2-3 Monate lief alles perfekt, trotz der Entfernung. Mal war ich ein Wochenende bei ihm und mal war er bei mir. Doch irgendwann fingen wir mehr und mehr an zu streiten. Er trank viel Alkohol und war oft gemein zu mir.. . Nach und nach wurde es immer schlimmer und ich habe mich oft von ihm getrennt, jedoch hielt ich es nie länger als 2 oder 3 Wochen ohne ihn aus. Zwischendurch hatte ich auch 2 Beziehungen, die jedoch kurz danach wieder kaputt gingen, da ich einfach immer nur (M.) liebte. Irgendwann fing er an sich durch die Welt zu "vögeln", wenn wir getrennt waren und das eine mal verliebte sich eine in ihn und er entwickelte auch gefühle für sie, jedoch kamen wir wieder zusammen. Doch er ging mir kurz danach mit ihr fremd, dies merkte ich aber erst zwei Monate später, als ich Nacktbilder von ihr auf seinem Laptop fand und außerdem fand ich einige Gespräche zwischen ihm und ihr in denen deutlich wurde, dass er mehr interesse an ihr hatte, als er zu gab. Doch er stritt es wieder und wieder ab und ich glaubte ihm, leider! Kurz darauf schien ihm selbst unser Jahrestag egal gewesen zu sein und wir stritten uns sehr heftig. Einige Tage später hielt ich es nicht mehr aus und machte Schluss. Dies war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte, denn danach wurde ich von Tag zu Tag fröhlicher und hatte endlich wieder Spaß am Leben. Manchmal macht liebe einfach blind ..

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar!